Premiere: Until the beginnings // MOUVOIR & ÉCOLE DES SABLES // 16.05.2024 // tanzhaus nrw Düsseldorf

Premiere: Until the beginnings // MOUVOIR & ÉCOLE DES SABLES // 16.05.2024 // tanzhaus nrw Düsseldorf


Getragen von globalen Rhythmen inszeniert UNTIL THE BEGINNINGS eine energiegeladene Performance, die ein internationales Team von acht Tänzer:innen aus Senegal, Deutschland und Frankreich mit Musiker:innen aus den Bereichen Percussion und Spoken Word zusammenbringt.
Die Regisseurinnen Alesandra Seutin (künstlerische Leiterin der École des Sables, Senegal) und Stephanie Thiersch (künstlerische Leiterin von MOUVOIR, Deutschland) weben aus ihren unterschiedlichen Welten einen choreografischen Teppich, der das Wesen der Gastgeberschaft befragt.
Aktuelle politische Verwicklungen, die in vielen Teilen der Welt Gastfreundschaft kriminalisieren, Konzepte von Jacques Derrida und Anne Dufourmantelle aber auch Bilder utopischer Gemeinschaftsräume sind hierbei ausschlaggebender Impuls.
Das Team begibt sich auf eine Reise, den Begriff „zu Hause” zu dekonstruieren. Im Geflecht aus Kontinuität, Kreisläufen und Verknüpfungen, erkunden sie die Möglichkeit, einen gemeinschaftlichen Garten zu kultivieren.
Die Entstehung von UNTIL THE BEGINNINGS wird begleitet durch das Online-Magazin SYBL von MOUVOIR. Die partizipative Plattform ermuntert beteiligte und nicht-beteiligte Künstler:innen, Freund:innen und Interessierte, eigene Ideen zum Thema Gastgeberschaft beizusteuern und so am kreativen Prozess des Stücks teilzuhaben.