Spaniol Nardi


„Die Zuschauenden kommen von der reinen Betrachtung ihrer Kunst ins sinnliche Wahrnehmen und zur Selbst-Reflexion und werden auf subtile Weise in den Sog der Performance gezogen. So entstehen spannende Zwischenräume und Auseinandersetzungen über den bloßen Kunstgenuss hinaus. Dies macht die Zusammenarbeit des Künstlerduos Kathrin Spaniol und Morgan Nardi so besonders.“

Laudatio zur Verleihung des Förderpreises für Darstellende Künste Düsseldorf, Dezember 2023

Kennzeichnend für ihre Arbeit ist ein besonderer Umgang mit Räumen in einem Spannungsfeld zwischen Narration und formaler Verfremdung. Für jede Idee, jedes Thema suchen sie den jeweils passenden Raum, das passende Narrativ und Format. Ihr ästhetisch und inhaltlich ergänzendes Arbeiten führt zu einer eigenwilligen künstlerischen Handschrift geprägt von tiefgründiger Poesie und Irritation, die auf der Schnittstelle von Tanz und Performing Arts anzusiedeln ist.

Kathrin Spaniol und Morgan Nardi arbeiten seit 20 Jahren in immer verschiedenen Konstellationen zusammen. Mit ihrem ersten Projekt „Von Rosen, da beißt sie ab“ gewannen sie den 1.Preis beim Choreografischen Wettbewerb „Tendances 2002“ in Luxembourg. Seit 2016 arbeiten sie kontinuierlich zusammen, 2016 mit der Produktion „Flop“, 2018 mit „Deluxe“, 2019 mit „Das geheime Projekt“, 2020 mit „Laudatio“, 2022 mit „Die Führung“ und „Schattenblick“ und 2023 mit „Schönheit“, immer koproduziert vom FFT Düsseldorf. Ihnen wurde eine 3-Jahresförderung des Kulturamts Düsseldorf bis 2024 bewilligt. Aktuell sind Spaniol Nardi Preisträger*innen des Förderpreises der Landeshauptstadt Düsseldorf in der Kategorie Darstellende Künste.

Touring Produktionen


  • iDAS NRW Videoporträt Morgan Nardi
  • Menancholy // Video
  • WENN UNSERE BLICKE SICH TREFFEN, IST ES TAG ODER NACHT? // Video
  • THIS BOY // VIDEO
  • 3RD // VIDEO