Bodytalk


„Yoshiko Waki präsentiert Wahrnehmungssplitter vom Kompostierhaufen aktueller gesellschaftlicher Befindlichkeiten. Es macht Spass, dabei zuzusehen, wie sie den Müll, den sie aufsammelt, anschliessend in den Schredder wirft…Sie trifft genau den Punkt, wo aus betulicher sozialkritischer Anklage unterhaltsames, eigenständiges Theater wird.“ – Gerald Siegmund, Frankfurter Allgemeine Zeitung

bodytalk produziert TanzTheater, deren Inhalte politisch motiviert sind. Die Frage „Was passiert, wenn Realität und Tanz zusammenstoßen?“ ist Ausgangspunkt ihrer Arbeit. 2008 gründeten Yoshiko Waki und Rolf Baumgart ihre Kompanie bodytalk, die in Münster ansässig ist.
Die Choreografin Yoshiko Waki studierte an der Staatlichen Hochschule für Musik Heidelberg-Mannheim – Akademie des Tanzes und schloss mit einem Diplom in Bühnentanz und Tanzpädagogik ab. Yoshiko Waki arbeitete u.a. mit Johann Kresnik, Susanne Linke, Rheinhild Hoffmann, Christof Schlingensief an der Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz Berlin, Komische Oper Berlin, Theater Bremen.
bodytalk erhält seit 2012 in NRW die „Spitzenförderung Tanz“ und wurde in das Doppelpass.Programm der Kulturstiftung des Bundes aufgenommen. Seit Sommer 2016 ist bodytalk für die nächsten Jahre artist in residence im Theater im Pumpenhaus in Münster.

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Foto: © Andreas Knapp

Touring Produktionen


  • iDAS NRW Videoporträt // bodytalk
  • AtomHeartMother // VIDEO
  • FLESHMOB MIT TOTEN // Video
  • JEWROPE // Video