Ben J. Riepe


Die Arbeit des Düsseldorfer Choreografen Ben J. Riepe kann grundsätzlich als eine dynamische, sich ständig in Auseinandersetzung befindliche Form in Progress verstanden werden. Auf der konsequenten Suche nach neuen ästhetischen Mitteln, Formen und Strategien widmet sich Ben J. Riepe den Grenzen und Möglichkeiten des menschlichen Körpers – in seiner polarisierenden Haltung zwischen „Körper-Haben“ und „Körper-Sein“ –, aber auch angrenzenden Kunstformen des Tanzes wie Musik, Performance und Installation.

„Ich habe ursprünglich Tanz studiert, sehe aber meine Arbeit zwischen visuellen und darstellenden Künsten positioniert. Mich fasziniert das Spannungsfeld, in dem sich der Körper befindet, und seine Rollen als Instrument, als Objekt, als lebendes Kunstobjekt und als Mensch selbst. Auch das Ephemere und Beständige, der Inhalt und Ausdruck, das Politische, Soziale, Emotionale und Ästhetische, aber auch die Möglichkeiten, Chancen, Probleme und Anforderungen interessieren mich. Ich arbeite an der Kunst der Verführung und der Verführung der Kunst.“ Ben J. Riepe

Ben J. Riepe studierte Tanz und Choreografie an der Essener Folkwang Universität der Künste. Nach dem Abschluss arbeitete er als Bühnentänzer u. a. beim Tanztheater Wuppertal Pina Bausch sowie bei V. A. Wölfl/NEUER TANZ. Der seit 2006 freischaffende und bereits mehrfach ausgezeichnete Choreograf betreibt seit 2010 eine eigene Produktionsstätte in Düsseldorf und realisierte Auftragsarbeiten in Kooperation mit dem Goethe-Institut u. a. für DPAC DANCE COMPANY, Malayisa, die Korea National Contemporary Dance Company, Vivadança Salvador, Brasilien, Stary Browar Poznan, Polen sowie für das Folkwang Tanzstudio Essen und das Theaterfestival FAVORITEN.
In Workshops werden seine Arbeitsweise, Recherchethemen, sein Verständnis von Choreografie sowie der Umgang mit Raum und Zeit für Interessierte zugänglich gemacht. Seit 2009 erhält er die Spitzenförderung des Landes Nordrhein-Westfalen und seit 2015 die Spitzenförderung der Stadt Düsseldorf. Im Oktober 2016 wurde er mit dem Jurypreis des Theaterfestivals FAVORITEN Dortmund für seine Arbeit „Livebox: Persona“ ausgezeichnet. Ben J. Riepe war von 2013–2016 Affiliated Artist bei PACT Zollverein in Essen und erhielt im Frühjahr 2017 ein Stipendium für das Residenzprogramm Vila Sul des Goethe-Instituts Salvador de Bahia, Brasilien.

2017 – Carne Vale!
2017 – Corpo Carga Calma Alma
2016 – ARENA ARCTICA
2016 – UUUUU(topia)
2016 – Live Box
2015 – Untitled: Persona
2015 – OPENING – Display of an attidtude // Korea National Contemporary Dance Company
2014 – Der letzte Schrei – 2. Edition – Artist are alive
2014 – Der letze Schrei
2013 – Happy Together
2013 – The White Void Series
2012 – Dont´Ask, Don´t Tell
2011 – UNTITLED: NATURA
2010 – Hundstage
2009 – LIEBE | TOD | TEUFEL – DAS STÜCK
2009 – Liebe, Tod und Teufel – Bild 5: Das Labyrinth
2008 – Liebe, Tod und Teufel – Bild 4: Der Weisse Raum
2008 – Liebe, Tod und Teufel – Bild 3: Liebe, Sex und Eitelkeit
2008 – Liebe, Tod und Teufel – Bild 2: Der Schwarze Raum
2008 – Liebe, Tod und Teufel – Bild 1: Das Schachbrettzimmer
2007 – Performance für 3 Tänzer und 2 Autos
2007 – amour espace – le film
2007 – amour espace
2006 – Happy End – dealing night again
2005 – Weisse Ratte
2004 – Anderland
Ben J. Riepe Kompanie e.V.
Engelbertstr. 23
D-40233 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211 980 77 141
Mail: administration@benjriepe.com
Internetseite: www.benjriepe.com
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Foto: © Ursula Kaufmann

Ben J. Riepe Kompanie


Die künstlerische Arbeit der Ben J. Riepe Kompanie zeichnet eine provokative Poetik aus, Dramatik und Ironie sind untrennbar und Schönheit hat sich ihr kritisches Potential bewahrt. Choreografie ist dabei mehr als ein Arrangement tanzender Körper. Ben J. Riepe hat eine eigensinnige künstlerische Sprache entwickelt, die kompromisslos in ihrer Konsequenz und experimentell in ihrer Suche nach neuen ästhetischen Mitteln und Formen ist. So entstehen Kompositionen, die mehrschichtige dramatische Bewegungsbilder mit selbstreflexiven Bezügen auf die theatrale Grundsituation der Darstellung verbinden. Choreografie wird in der Arbeit der Ben J. Riepe Kompanie zur Erforschung von emotionalen Tiefenschichten unserer zeitgenössischen Wirklichkeit.

„Ben J. Riepe versteht es zu faszinieren. Seine Arbeiten, die aus Mythologie, Theater, Popkultur und Bildender Kunst schöpfen, lassen sich nicht festlegen, kaum interpretieren. Ihre Wirkung ist gerade deshalb eine um so emotionalere.“ Thomas Hag, Neue Rhein Zeitung

Ben J. Riepe studierte Tanz und Choreografie an der Essener Folkwang Hochschule. Er arbeitete bei Neuer Tanz in Düsseldorf und als Gasttänzer im Ensemble von Pina Bauschs Tanztheater Wuppertal. Bereits während seines Postgraduierten-Studiums für Choreografie machte er mit eigenen Stücken auf sich aufmerksam. Die Ben J. Riepe Kompanie besteht seit 2004 und umfasst heute ein fünfzehnköpfiges Team. Der bereits mehrfach ausgezeichnete Choreograf präsentierte seine Produktionen 2009 in China und Südasien und wurde mit der Produktion LIEBE | TOD | TEUFEL –DAS STÜCK zur Deutschen Tanzplattform 2010 eingeladen. Im März 2009 wurde das Ensemble als eine von vier Gruppen für die 3-jährige Spitzenförderung des Landes NRW ausgewählt und unterhält seit Juni 2010 eine eigene Produktionsstätte in Düsseldorf. In 2011 erhielt Ben J. Riepe den Förderpreis im Bereich darstellende Kunst der Stadt Düsseldorf.

2016 – Arena Arctica
2016 – UUUUU(topia)
2016 – Live Box
2015 – Untitled: Persona
2015 – OPENING – Display of an attidtude // Korea National Contemporary Dance Company
2014 – Der letzte Schrei – 2. Edition – Artist are alive
2014 – Der letze Schrei
2013 – Happy Together
2013 – The White Void Series
2012 – Dont´Ask, Don´t Tell
2011 – UNTITLED: NATURA
2010 – Hundstage
2009 – LIEBE | TOD | TEUFEL – DAS STÜCK
2009 – Liebe, Tod und Teufel – Bild 5: Das Labyrinth
2008 – Liebe, Tod und Teufel – Bild 4: Der Weisse Raum
2008 – Liebe, Tod und Teufel – Bild 3: Liebe, Sex und Eitelkeit
2008 – Liebe, Tod und Teufel – Bild 2: Der Schwarze Raum
2008 – Liebe, Tod und Teufel – Bild 1: Das Schachbrettzimmer
2007 – Performance für 3 Tänzer und 2 Autos
2007 – amour espace – le film
2007 – amour espace
2006 – Happy End – dealing night again
2005 – Weisse Ratte
2004 – Anderland
Ben J. Riepe Kompanie e.V.
Engelbertstr. 23
D-40233 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211 980 77 141
Mail: adminitration@benjriepe.com
Internetseite: www.benjriepe.com

Touring Produktionen


  • UNTITLED: PERSONA // VIDEO
  • DER LETZTE SCHREI // VIDEO
  • HAPPY TOGETHER // VIDEO
  • DON'T ASK, DON'T TELL // VIDEO