PREMIERE: SEED // IPtanz / Ilona Pászthy / 06.06.2019 // St. Gertrud Kirche + Kultur / Sommerblut Festival

PREMIERE: SEED // IPtanz / Ilona Pászthy // 06.06.2019 // St. Gertrud Kirche + Kultur / Sommerblut Festival


Im Rahmen des Sommerblut Festivals präsentiert IPtanz eine Installation mit dem Blick auf den Teufel und Aspekte der Austreibung in Bezug unserer heutigen Zeit.
Der Teufel verkörpert die Manifestation des Bösen. Teufelsaustreibung – ein Relikt aus vergangener Zeit: ein Körper, besessen vom Bösen, unangepasst, unbequem, eine mittelalterliche Sicht? IPtanz blickt auf die Zeitlosigkeit von Aspekten des Umgangs mit dem Thema Teufel als Bild für Formen der gesellschaftlichen Maßregelung und Willkür.
Die Inszenierung gibt keine Antworten. Die Besucher*innen der Tanzinstallation werden dabei in ein Netz von Körpermetaphern und audiovisuellen Eindrücken verstrickt. In der Irritation des vertrauten Raumes wird die Fragwürdigkeit von Standpunkten visuell transparent.
Eine Ausstellung von 17-19 Uhr während der Veranstaltungstage sowie Publikumsgespräche nach der Vorstellung geben Einblicke in den künstlerischen Prozess.

Gefördert von: Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, Kulturamt der Stadt Köln