PREMIERE: CANTUS CÖLLN & Emanuele Soavi incompany // #auferstanden – eine Choral-Choreografie // 1.11.2018 // Philharmonie Köln

PREMIERE: CANTUS CÖLLN & Emanuele Soavi incompany // #auferstanden – eine Choral-Choreografie // 1.11.2018 // Philharmonie Köln


Erstmals treffen die beiden Kölner Ensembles CANTUS CÖLLN (Vokalmusik der Renaissance und des Barock in solistischer Aufführungspraxis) und Emanuele Soavi incompany aufeinander, um gemeinsam eine eigens konzipierte Produktion zu realisieren. Unabhängig voneinander blicken beide Ensembles in ihren künstlerischen Biographien auf Erfahrungen mit der Aufführung von inszenierten Konzerten zurück. Ihre strukturell ähnliche Herangehensweise verbinden sie hier zu einem ineinander greifenden ästhetischen Konzept: Vier Sänger treffen auf vier Tänzer, gemeinsam erzählen sie mit Vokalmusik des Barock und in zeitgenössischer Choreografie von Tod und Auferstehung, dem verbindenden Topos in den Religionen der Menschheit.

Ein Koproduktion von Cantus Cölln und Emanuele Soavi incompany in Zusammenarbeit mit der Kölner Philharmonie. Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW und dem Kulturamt der Stadt Köln